Kategorien
1899 Böttner: Gartenbuch für Anfänger Grundlagen für Anfänger

Alte goldene Gartenregeln

Diese alten goldenen Gartenregeln aus einem alten Buch sind nicht mit Gold aufzuwiegen. Freiherr von Schilling beschreibt in seinen „Alten goldenen Gartenregeln“ die 8 wichtigsten Regeln, die sowohl für jeden Gartenanfänger als auch Experten von unschätzbarem Wert sind. Wenn man diese Regeln befolgt, dann ist man gut aufgestellt und das Gartenjahr kann beginnen. Es wäre […]

Diese alten goldenen Gartenregeln aus einem alten Buch sind nicht mit Gold aufzuwiegen. Freiherr von Schilling beschreibt in seinen „Alten goldenen Gartenregeln“ die 8 wichtigsten Regeln, die sowohl für jeden Gartenanfänger als auch Experten von unschätzbarem Wert sind. Wenn man diese Regeln befolgt, dann ist man gut aufgestellt und das Gartenjahr kann beginnen. Es wäre gut, wenn sich jeder diese Regeln vor jeder Saison neu zu verinnerlichen.

Alte goldene Gartenregeln nach Freiherr von Schilling

Von: Johannes Böttner, Chefredakteur des praktischen Ratgebers im Obst- und Gartenbau. Aus: Gartenbuch für Anfänger (1899).

  1. Karge nicht beim Nötigen. Gute Obstbäume, Pflanzen und Samen sind trotz ihrer Kostspieligkeit die billigsten. Billiger Schund ist das Teuerste!
  2. Verschwende nicht. Ein verkünsteltes, kostbar angestrichenes Spalier tut um kein Haar mehr Dienste, als ein einfaches, solides. Ein Gartenmesser mit Perlmutter- und Silberheft schneidet um kein Haar besser, als ein solches mit gewöhnlichem Beingriff.
  3. Achte auf Dein Klima, Deinen Boden. Was in London, Paris oder Pest gedeiht, past deshalb noch nicht für Dich: bewährtes Örtliches ist meist besser.
  4. Suche Deinen Boden unermüdlich zu verbessern. Alter Mist schlägt alle Chemikalien. Richtig gegraben, gehackt, ist halb gedüngt. Ein Zauberstab liegt im Wasser.
  5. Hüte Dich vor teuren Neuheiten. Was gut ist, bricht sich bald Bahn, wird billiger. Schlage mit Thalermitteln keine Pfenniglaus aus!
  6. Nichtgekanntes versuche erst im Kleinen. Was einschlägt, Dir nützt, behalte; das andere wirf beiseite.
  7. Vergleiche jährlich Ausgaben und Gewinn. Vergiss nicht die Freude, die Du gehabt, aufs Gewinn-Konto zu setzen. Durch den Ärger mach einen schwarzen Strich!
  8. Verschmähe guten Rat nicht; stets aber such Dir ein eigenes Urteil zu bilden.

Lesen Sie mehr über das Buch „Gartenbuch für Anfänger“ von Johannes Böttner:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von derselbstversorger.net zu laden.

Inhalt laden

Mehr Informationen zu Johannes Böttner finden Sie unter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_B%C3%B6ttner

Zum vorherigen Kapitel „Die Singvögel“ wechseln.

Zum nächsten Kapitel „flüssige Düngemittel“ wechseln.

Zur Übersicht aller Artikel aus: Gartenbuch für Anfänger (1899) von Johannes Böttner wechseln.


Ein Hinweis in eigener Sache:

Das Projekt Uropas Bauerngarten rettet altes und wertvolles Wissen, in dem es historische und in Vergessenheit geratene Bücher rund um die Themen Garten, Haushalt und Küche digitalisiert und von der damals üblichen Frakturschrift in eine leichter lesbare Schriftart übersetzt. Bitte beachten Sie, dass wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit des abgedruckten Inhaltes geben können. Auch ist dieser weder durch uns geprüft, noch nach heutigen Standards auf die sachliche Richtigkeit bzw. Durchführbarkeit kontrolliert. Sie sollten die Informationen daher lediglich als historischen Abdruck mit Übersetzung und nicht als Handlungsanweisung verstehen. Die Anwendung bzw. Weitergabe der Inhalte geschehen in eigener Verantwortung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.