Kategorien
1899 Böttner: Gartenbuch für Anfänger Garten anlegen Grundlagen für Anfänger

Die Gemüsebeete einteilen

Wie sollte ein Anfänger am günstigsten seine Beete einteilen? Welche Abstände und Maße sollten verwendet werden? All dies ist in diesem sehr wertvollen Artikel aus dem Jahre 1899 von J. Böttner erklärt. Gemüsebeete einteilen. Von: Johannes Böttner, Chefredakteur des praktischen Ratgebers im Obst- und Gartenbau. Aus: Gartenbuch für Anfänger (1899).  Es wurde schon gelegentlich vom […]

Wie sollte ein Anfänger am günstigsten seine Beete einteilen? Welche Abstände und Maße sollten verwendet werden? All dies ist in diesem sehr wertvollen Artikel aus dem Jahre 1899 von J. Böttner erklärt.

Gemüsebeete einteilen.

Von: Johannes Böttner, Chefredakteur des praktischen Ratgebers im Obst- und Gartenbau. Aus: Gartenbuch für Anfänger (1899).

 Es wurde schon gelegentlich vom Einteilen der Beete gesprochen. Diese Arbeit, die beim ersten Mal vielleicht einige Sorgen macht, ist sehr leicht erlernt. Die Gemüsegartenbeete erhalten eine äußerst gleichmäßige und dadurch übersichtliche Einteilung. Sie werden sämtlich 1 Meter 20 Zentimeter breit gemacht und liegen eins neben dem anderen. – Die schmalen Fußwege zwischen den Beeten sind 30 cm breit zu nehmen. Wir brauchen also ein Maßstock, der 1 Meter 50 Zentimeter misst und bei 30 Zentimeter eine Kerbe hat. Es kann auch der Harken, der beim Einteilen der Beete jederzeit zur Hand ist, die beiden Kerbe erhalten, dann brauchen wir keinen besonderen  Maßstock.

Das Bild zeigt einen Plan zur Einteilung eines Gemüsegartens.
Einteilung der Beete im Gemüsegarten. – Ein Musterplan

Die einfache Einteilung eines Gemüsegartens klar zu machen, dient beistehender Plan: In dem kleinen Garten stehen vier Obstbäume, neben den Stallungen ist ein Kompostplatz, mitten durch den Garten führt ein Hauptweg. Auf jeder Seite desselben sind acht 1 Meter 20 Zentimeter breite Beete eingeteilt, die nun einzeln mit den verschiedenen Gemüsen bebaut werden.

Wo wie hier der ganze Garten im rechten Winkel liegt, geht das Einteilen besonders leicht. Hier werden einfach sämtliche Beete rechtwinklig auf den Hauptweg gerichtet und wird die Breite der Beete an der Wegkante abgemessen. Liegt der Hauptweg schräg zur Richtung der Beete, so ist eine kleine Vorsicht nötig: Es darf nicht schräg, sondern immer nur im rechten Winkel zur Richtung der Beete gemessen werden, sonst werden Wege und Beete schief, also nicht so, sondern so:

Das Bild zeigt, wie man Gartenbeete richtig einteilen sollte.
Beete richtig einteilen.

 

Es wird zunächst die Richtung des ersten Beetes bestimmt. Die Gartenschnur wird mit dem einen Pfahl an das Ende eingesteckt, die Schnur dem Beete entlang dann straffgezogen und hierauf der andere Pfahl am Ende des Beetes straff eingesteckt.

Jetzt treten die Füße der Schnur entlang Tritt für Tritt die Erde fest.

Das Bild zeigt einen Bauern beim Anlegen eines Gartenweeges.
Gartenwege / Wege zwischen den Beeten anlegen.

Ist der erste Weg fertig, wird das nächste Beet abgemessen, die Schnur umgesteckt und der zweite Fußweg abgetreten.

Das Bild zeigt eine typische Gartenschnur zum Einteilen von Beeten.
Gartenschnur zum Einteilen von Beeten.

Es ist durchaus keine Verschwendung, im Garten die Beete durch fußbreite (30 cm) Fußwege zu trennen. Bei Benutzung der Fußwege werden die Beete selbst geschont. Es wird nicht darauf herumgetreten, was sehr nachteilig sein würde. Es ist auch ganz verkehrt, die Fußwege durch teilweise Bepflanzung noch ausnutzen zu wollen. Das hindert nur das richtige Betreten der Fußwege.

Das Bild zeigt Füße eines Menschen beim Abtreten von Wegen zwischen den Beeten.
Wege zwischen den Beeten abtreten.

Dadurch werden die Beetwegchen gerade so vorteilhaft, dass man zu jeder Zeit zu allen Teilen des Gemüsegartens gelangen kann, alles übersehen, alles richtig behandeln, alles zur rechten Zeit ernten kann, ohne auf das Land zu treten.

 

Hier können Sie diesen Artikel als PDF downloaden:

Download “Gemüsebeete einteilen.” die-gemüsebeete-einteilen-gartenbuch-fuer-anfaenger-johannes-boettner.pdf – 31-mal heruntergeladen – 947 kB

Lesen Sie mehr über das Buch „Gartenbuch für Anfänger“ von Johannes Böttner:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von derselbstversorger.net zu laden.

Inhalt laden

Mehr Informationen zu Johannes Böttner finden Sie unter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_B%C3%B6ttner

Zum vorherigen Kapitel „Das Harken“ wechseln.

Zum nächsten Kapitel „Bewässerungsanlagen“ wechseln.

Zur Übersicht aller Artikel aus: Gartenbuch für Anfänger (1899) von Johannes Böttner wechseln.


Ein Hinweis in eigener Sache:

Das Projekt Uropas Bauerngarten rettet altes und wertvolles Wissen, in dem es historische und in Vergessenheit geratene Bücher rund um die Themen Garten, Haushalt und Küche digitalisiert und von der damals üblichen Frakturschrift in eine leichter lesbare Schriftart übersetzt. Bitte beachten Sie, dass wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit des abgedruckten Inhaltes geben können. Auch ist dieser weder durch uns geprüft, noch nach heutigen Standards auf die sachliche Richtigkeit bzw. Durchführbarkeit kontrolliert. Sie sollten die Informationen daher lediglich als historischen Abdruck mit Übersetzung und nicht als Handlungsanweisung verstehen. Die Anwendung bzw. Weitergabe der Inhalte geschehen in eigener Verantwortung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.